News

Valentine's-Glow

Skincare Pflege Glow Tipps

So verhelft ihr eurer Haut zu einem Glow, der sich gewaschen hat

Der Valentinstag steht vor der Tür, Zeit der Haut endlich mal wieder auf die Sprünge zu helfen und dem Herzensmenschen am Tag der Liebe mit dem schönsten Glow entgegen zu treten. Wie? Wir haben da ein paar Tipps für euch:

Peeling

Abgestorbene Hautschüppchen sorgen im Winter häufig dafür, dass der Teint fahl und matt wirkt. Mit Peelings – egal ob mechanischer oder „chemischer“ Natur – lässt sich das jedoch schnell beheben. Da die abrasive Form von Peelings die Haut jedoch unnötig reizen kann, empfehlen wir die Fruchtsäure-Variante, die eure oberste Hautschicht zart peelt und euch so zu einem Glow verhilft - ganz ohne Plastikpartikel, die die Umwelt belasten .

Langfristig helfen euch zudem fruchtsäurehaltige Toner euer Strahlen zu erhalten. Regelmäßig angewandt regen sie die Hauterneuerung an und beseitigen zudem auch noch lästige Hautunreinheiten.

Übrigens: unsere Hyaluron + Bloom Maske macht sich auch super als Overnight-Treatment für einen maximalen Glow und eine optimale Feuchtigkeitsversorgung über Nacht.

Unser Match: HYALURON + BLOOM Pink Clay Mask, HYALURON + BLOOM Face Toner


Feuchtigkeits-Boost

Ist der Teint erst einmal von alten Hautschüppchen befreit, ist es endlich an der Zeit unserer Haut etwas zurück zu geben und sie mit Feuchtigkeit und Wirkstoffen zu versorgen. Dabei muss es nicht zwingend eine Creme sein. Denn vor allem akne-anfällige Haut mag es gerne etwas leichter. Hier gilt deshalb das Layering-Prinzip: Produkte werden von der leichtesten zur schwersten Textur hin aufgetragen und die Haut so optimal versorgt. Je nachdem wann sich eure Haut genährt und frisch anfühlt, solltet ihr stoppen.
Solltet ihr unseren Toner bis jetzt noch nicht verwendet haben, wäre es jetzt an der Zeit. Denn neben seinen klärenden Eigenschaften, sorgt die enthaltene vegane Hyaluronsäure für einen prallen Teint, indem sie die Feuchtigkeit in der Haut bindet. Alternativ könnt ihr eure Haut mit Hydrolaten auf die anschließende Pflege vorbereiten und die Wirkstoffe so noch besser in die Haut schleusen. Nettes Plus: durch die feuchte Haut benötigt ihr weniger Produkt und könnt euch so länger an euren Fläschchen und Tiegeln erfreuen.

Apropos Produkte, die danach kommen: Mit einem anschließenden Serum könnt ihr eurer Haut auf eine leichte Art und Weise Feuchtigkeit zuführen und sie zeitgleich mit aktiven Wirkstoffen versorgen. Falls ihr also noch keines verwendet, legen wir euch den Schritt wirklich ans Herz. Denn ein gutes Serum ist wichtiger als eine Creme. Warum? Weil es meist viel aktivere/ effektivere Inhaltsstoffe als eine Tagescreme enthält und eure Haut so zum einen besser mit Wirkstoffen versorgt und zum anderen trotzdem einen Feuchtigkeitskick gibt. Viele Seren sind also der Schlüssel zu einem ausgeglichenen Teint. Egal ob mit oder ohne Fruchtsäure, mit oder ohne Hyaluronsäure oder mit oder ohne Anti-Aging-Benefits.

Je nachdem wie viel eure Haut benötigt, könnt ihr verschiedene Seren miteinander kombinieren und die Inhaltsstoffe an eure Wünsche anpassen. Denn nicht immer reicht ein Serum alleine, um alle Bedürfnisse optimal unter einen Hut zu bekommen. Hier ist Mix & Matching angesagt.

Unser Match: HYALURON + BLOOM Face Toner, HYALURON + BLOOM Tropical Hydration Nectar

Immer noch nicht genug?

Wessen Teint nach der Verwendung von Seren noch immer nicht genug hat, der kann mit einer Feuchtigkeitscreme oder einem Öl nachhelfen und der Haut so noch mehr zum Strahlen verhelfen. Gerade dehydrierte und trockene Hauttypen profitieren von diesem zusätzlichen Schritt. Verlasst euch hier einfach auf euer Bauchgefühl. Eine Creme ist nicht immer zwingend notwendig, es sei denn ihr benötigt den zusätzlichen Schutz für eure Haut.

Jetzt fehlt eigentlich nur noch ein wenig Creme-Highlighter und schon strahlt ihr mit Gisele Bündchen um die Wette. Oder Miranda Kerr – as you prefer ;).

 

xxx
eure Sarina 

2 comments

Feb 14, 2017

Liebe Katharina,

die Maske kann wie eine Creme über Nacht dick aufgetragen werden und so ihr volles Potential entfalten :) – so schenkt sie der Haut maximale Feuchtigkeit. Probier es gerne mal aus und gebe uns dann per Mail Feedback.

Ich wünsche dir auch einen glowy Tag. <3

xxx
Sarina

Sarina
Feb 14, 2017

Liebe Sarina, vielen Dank für die ganzen Tipps. :-)
Zu #1 hab ich allerdings noch eine Frage.
Kann ich die Hyaluron + Bloom Maske als “Nachtcreme” verwenden oder wie ist das mit dem Overnight-Treatment gemeint?

Danke und hab noch einen glowy Tag.

Katharina

kommentieren