News

Versteckte Hautübeltäter

5 Übeltäter Kosmetik

5 Gründe warum deine Haut trotz guter Pflege noch rumzickt

Jetzt nehmen wir mal an, Du hast dir das Thema Hautpflege in den letzten Monaten wirklich zu Herzen genommen. Du hast deine Pflege auf nicht- irritierend umgestellt und siehst auch schon die ersten Erfolge. Du hast mit dem Rauchen aufgehört, schwörst auf den Clean Eating Trend und 3 Liter trinken am Tag? Easy! Du bist auch seit ein paar Jährchen keine 18 mehr und Pickelchen und Rötungen sollten eigentlich der Vergangenheit angehören. Neben den offensichtlichen Übeltätern, z.b. hormonellen Umstellungen, Jahreszeitenwechsel, eine Pflege die du nicht verträgst oder gar krankhaften Ursachen habe ich in den letzten Jahren ein paar versteckte Übeltäter enttarnt, die zu unreiner Haut, Rötungen und fader Haut führen können. Hier meine Top 5:

Platz 5: Wasser

Als ich vor ca. 9 Jahren vom Land nach Berlin gezogen bin, hat sich mein Hautbild und vor allem auch meine Haarqualität schlagartig verschlechtert. Die große Menge an Mineralien in hartem Leitungswasser kann dazu führen, dass Haut und Haare schneller austrocknen. Mineralrückstände auf der Haut wiederum begünstigen dann die Bildung von Pickeln und Ekzemen. Hilfe: Meine Haare spüle ich im letzten Schritt mit gefiltertem Wasser aus, mit einem Schuss Zitrone. Für den Wasserhahn im Bad kann man (z.B. auf Amazon) Wasserfilter kaufen, die an den Wasserhahn geschraubt werden und dann bei jeder Gesichtswäsche das Wasser weicher machen. Übrigens: Das Wasser, welches in Lovely Day Produkten verwendet wird, ist extra demineralisiert worden.

Platz 4: Physikalische Reize

Sie lauern überall. Mit welchem Handtuch beispielsweise trocknest du Haut und Haare? Ich empfehle ein butterweiches Mikrofaser Handtuch, und bitte immer nur tupfen, nie reiben. Bedenke bitte auch die Wahl deines Schals oder Rollkragenpullovers im Winter - kratzige Materialien gehen gar nicht! Wichtig bei beidem: Unbedingt regelmäßig waschen. Gerade der Schal schafft es manchmal nicht so oft in die Waschmaschine, wie es sich gehören würde..
Dein Boyfriend hat den Mann in sich entdeckt und trägt Vollbart? Auch das kann durchaus problematisch werden, wenn der liebe Herr sein Fell nicht adäquat pflegt. Bartöle können helfen den Bart elastisch zu halten, außerdem sollte er sein zweitbestes Stück bitte auch regelmäßig waschen (leider nicht immer selbstverständlich). Stell dir vor er reibt dir bei euren Schmusi Schmusi Stunden zunächst das Gesicht wund mit seinen Borsten und bringt dann auch noch die Keime mit, die sich wunderbar in der verletzten Haut einnisten können. Eine Lovely Day Mens Collection ist übrigens nicht in Planung, aber ich mag die Produkte von Oak.

Platz 3: Kosmetika

Oh, Kosmetika- ja ist doch offensichtlich. Oder? Ich dachte vor allem an die Kosmetika, die man nicht primär zur Hautpflege benutzt. Ganz vorn natürlich Make Up - jahrelang habe ich auf Estée Lauder geschworen und meiner Haut ging es auch nicht mal schlecht, aber seit dem ich vollständig auf Foundation verzichte, hat mein Hautbild nochmal einen richtigen Boost bekommen. Dank dem Hydration Nektar, insbesondere dank den enthaltenen Niacinamiden, habe ich mittlerweile eine so ebenmäßige Hautpigmentierung, dass ich darauf gerne verzichten kann. Außerdem sieht man auch endlich wieder meine Sommersprösschen <3

Andere Übeltäter in dem Bereich: Eine überfettete Handcreme die durch Kratzen oder anderweitige Berührungen im Gesicht landet. Blöd auch: Ihr vertragt eure Haarpflege nicht! Beobachtet einfach mal was passiert, wenn ihr die Haare eine zeitlang geschlossen tragt oder die Pflegeserie wechselt.

Last but not least, Parfum. Parfum besteht aus hunderten bis tausenden einzelnen Chemikalien, die Wahrscheinlichkeit, das eine davon nicht so ganz kompatibel ist mit eurer Haut ist durchaus hoch. Besonders böse ist es, das Parfum großflächig aufzusprühen wo es potenziell das Gesicht streift - besser ist es nur die Pulspunkte damit zu beträufeln.

Platz 2: Allergien

Konservierungsstoffe Leute, sie sind der Teufel. Ich habe es selbst erlebt als ich die Lovely Day Serie entwickelt habe: Entweder sie stehen im verdacht Krebs zu erregen, oder aber es handelt sich um organische Säuren (die hauptsächlich zur Konservierung von Naturkosmetika verwendet werden, neben Alkohol) die zu Problemen wie Brennen und Hautrötung führen können - auch "pseudoallergische" Reaktionen treten häufig bei organischen Säuren auf, d.h. man hat plötzlich ein knallrotes, warmes Gesicht. Wir haben lange daran gearbeitet ohne diese Stoffe auszukommen und konnten diese nun endlich völlig streichen. Typische Vertreter sind Sorbic Acid, Potassium Sorbate oder Natrium Benzoate. Man findet diese trotzdem noch auf vielen unserer Labels, da sie unvermeidlich in Spuren (z.b. weil ein Pflanzenextrakt vom Hersteller damit konserviert wurde) vorkommen. Vorsicht aber, wenn ihr auf Etiketten lest: "Konserviert mit Kaliumsorbat" oder "Konserviert mit Natriumbenzoat"- hier können potentielle Hautreizungen auftreten. Diese Konservierungsmittel werden auch in Lebensmitteln verwendet, schaut euch also auch die Etiketten eurer konservierten Lebensmittel bitte genauer an. 

Platz 1: Nachtroutine

Mein Übeltäter Nummer eins, denn ich habe fast immer nur Unreinheiten auf einer Gesichtsseite: Meiner Schlafseite. Versucht auch hier zunächst die physikalischen Reize zu minimieren und ein weiches Material für eure Kissenbezüge zu wählen und achtet auch hier sehr penibel darauf, die Bezüge regelmäßig zu waschen. Ich schlafe auch regelmäßig mit einer Schlafmaske, ich kann einfach nicht ohne, doch auch die kann schlimmstenfalls zur Keimschleuder mutieren. Die Haut muss sich nachts erholen, sie erneuert sich nun und schleust Abbauprodukte an die Oberfläche. Bittet achtet deshalb besonders darauf, dass sie genügend frische Luft bekommt und tragt möglichst keine Nachtpflegeserien auf, die eure Haut abdichten - Nighttime ist Detox time, hier muss jetzt nichts geschützt und zugekleistert werden! Ich achte deshalb speziell darauf, nachts keine Emulgatoren (Nachtcremes), Wachse, Silikone oder Paraffine zu benutzen- auch Overnight Masken halte ich für Quatsch. Verwendet lieber reine Öltexturen oder Seren, die die Regeneration ankurbeln ohne die Haut daran zu hindern, Abbauprodukte an die Oberfläche zu transportieren- auch leichtere Cremetexturen sind in der Regel völlig ok.

Ich hoffe ihr habt euch vielleicht in dem ein oder anderen Übeltäter wiedererkannt und könnt ihn erfolgreich eliminieren!

Meine Favouriten gegen unreine Haut

2 comments

Nov 29, 2016

Danke für die Tips und die ganz tolle Produkte!

Obwohl gerade nicht die richtige Zeit ist, ein Post bezüglich Sonnenschutz und worauf man bei den Auswahl von Sonnencremen achten sollte wäre sehr hilfreich!

Kathy
Nov 09, 2016

Super Bericht und ich freu mich schon auf deinen cleanser:))))! Der wird dann gleich bestellt sobald er online ist ☺️ Lg babsi

Babsi

kommentieren