News

Detox-Trend

Detox, zu Deutsch Entschlackung, bezeichnet in der Alternativmedizin Maßnahmen, die zum Abtransport und zur Ausscheidung mutmaßlicher Giftstoffe beitragen sollen. Um dieses Verfahren ist in den letzten Jahren ein regelrechter Hype entstanden, der sich noch immer großer Beliebtheit erfreut.Read more

1 Year of LOVE

Lovely Day Botanicals Naturkosmetik Gründerin Josephine Förster

Liebe Lovelies,

wow, ein ganzes Jahr sind wir nun schon alt. WIR, wie schön das sagen zu können. Ab März sind wir hier mittlerweile schon zu viert, viermal geteilte Freude, geteilter Stress und vor allem endlich auch geteilte Arbeit. Wie vielleicht einige von euch noch wissen, habe ich im Februar letzten Jahres Lovely Day ganz alleine aus dem Boden gestampft. Was ich damit lostrete und wie viele Leute die Produkte einmal kaufen werden, war mir damals nicht annähernd klar. Ich dachte mir: Hey, ich produziere jetzt mal 12 Produkte und schaue was passiert, oder so ähnlich. Aber mehr jetzt in meinem persönlichen, kleinen Recap, have fun!

Warum Eigentlich

Warum gründet man eigentlich eine Kosmetikfirma? Also es ist ja eine Sache über Gründungsgedanken zu philosophieren ("irgendwann mach ich auch mal was Eigenes" ist ein Satz, den ich SO oft höre) aber warum tut man sich das mit 27 Jahren an, selbst zu gründen, und auch noch allein, und praktisch ohne Kapital? Nachdem ich zuletzt in Australien gelebt habe und meine Beziehung dort in die Brüche ging, hieß es zurück nach Deutschland. Hallo schlechtes Wetter, hallo schlecht gelaunte Menschen, hallo Berlin Neukölln und Dreck und Müll wohin man schauen kann. Zudem habe ich in unterbezahlten Einstiegsjobs unbezahlte Überstunden geschrubbt und mir dann auch noch fast erfolgreich eingeredet, dass mir das Spaß macht - für ein bisschen Anerkennung vom Chef. Als ein geliebter Mensch dann gestorben ist hat es mich bis aufs Mark erschüttert: DAS ist jetzt dein Leben? Ernsthaft? Da hast du die paar Jährchen Lebenszeit bis du irgendwann die Erde küsst und jetzt willst du die SO verbringen? Wer sagt das eigentlich? Muss ich das wirklich? Da habe ich gekündigt. Meinen Job, meine bisherigen Vorstellungen wie mein Leben wohl verlaufen wird und vor allem auch mein mir selbst auferlegtes Selbstbild. Ich wollte endlich LEBEN, jeden Tag voller Liebe, voller Sinn und Hingabe. Ein wirklich nützlicher Teil der Gesellschaft sein. Keine einzige Sekunde mehr verschwenden. Oder wie Madhavi von kaerlighed jetzt sagen würde #staytrue.

Lovely Day Motivation Mantra

Und was ist dann passiert?

Damals hat mir ein alter Kumpel angeboten, mich mit seinem Kollegen bei meinem Projekt zu unterstützen, wir waren nun also zu dritt. Die Idee damals noch etwas anders. Funktioniert hat es leider nicht, über Details will ich nicht sprechen aber soviel sei gesagt: It's a man´s world, and it needs to change! Mein Vertrauen in andere war danach ziemlich zerrüttet, ich wollte niemanden mehr an mich und mein Projekt ranlassen. Eine wichtige Sache hat mir das gelehrt, wenn du eine Vision und die nötige Passion hast, dann hast du eigentlich schon alle Werkzeuge, die du benötigst.

Wie kam es dann zu Lovely Day?

Nunja, meine eigenen Produkte waren ja schon lange da, standen schon seit Jahren in meinem Badezimmer. Auf Idee die einfach zu verkaufen, bin ich tatsächlich erst gekommen, als ich dann alleine da stand, das Geld vom Gründerzuschuss langsam ausging und mir ziemlich die Flatter ging, dass ich worst case zurück ins Büro muss. Also habe ich mein letztes Geld zusammengekratzt und in einen Online Shop, die Produktfinalisierung und Verpackung gesteckt. Als ich im Februar dann online war, war eigentlich nichts so richtig ferti (außer ich selbst), was die Leute erstaunlicherweise als MINIMALISTISCH interpretiert haben und dabei bin ich dann einfach geblieben.

Was war der Schlüssel zum Erfolg?

"What is done in Love, is done well." Ich möchte nichts lieber machen, als das was ich gerade tue und mit so einer Attitude kann meiner Meinung nach nichts schief gehen. Die ersten Starterfolge habe ich vor allem meinen treuen Supportern Elina, Madhavi, Anna sowie Sarina zu verdanken. Danach mussten die Produkte und Konzept ihr Versprechen erfüllen und auch wenn nicht immer alles perfekt lief - ich glaube ihr Kunden merkt, dass ich das hier für EUCH mache und nicht für mein eigenes Ego oder die Hoffnung, schnell Geld zu machen.

Und danach lief dann alles supi?

Bei weitem nicht. Von der Selbstständigkeit zu träumen und zu phantasieren fühlte sich irgendwie schöner und freier an, als dann tatsächlich drin zu stecken. In diesem Ausmaß Verantwortung für mein Leben zu übernehmen war ein Druck, der mich vor allem am Anfang fast zerquetscht hätte. Mach ich grad alles richtig, ist das hier alles nur Glück und Zufall und hört morgen wieder auf? Wenn Kunden mit irgendetwas unzufrieden waren, habe ich mich selbst unendlich fertig gemacht und ich habe mir ungefähr 10 mal so viel Arbeit zugemutet wie ich sollte. 

Also alles blöd?

Überhaupt nicht! Nach ewiger Suche habe ich seit Oktober eine wunderschöne Immobilie in Neukölln und 3 Mitarbeiterinnen, die einfach nur genial sind und meine Leidenschaft für das Thema Naturkosmetik teilen. Und jetzt nach einem Jahr habe ich endlich das Gefühl: SO soll es sich anfühlen! Sich Sonntag Abend auf den Montag freuen, Hand aufs Herz, wem von euch geht das so?? Es bleibt nun endlich wieder Raum für mich selbst, zum Beispiel habe ich durch die wunderbare Valerie nun zum Yoga gefunden. Und es bleibt vor allem auch Zeit, wieder im Labor zu stehen und crazy tolle neue Produkte zu planen!

Wie geht es jetzt weiter?

Momentan stehen wir an einem sehr fundamentalen Punkt. Das Interesse an Lovely Day ist groß und uns stehen gefühlt alle Möglichkeiten offen, wie es weiter gehen kann. Wir lassen uns wie immer von unserer weiblichen Intuition führen und vertrauen darauf, das Richtige zu tun.

Geht´s etwas konkreter?

Mein Onlineshop ist mein Baby. Mir macht nichts mehr Spaß, als hier mit euch in Kontakt zu sein und euch unsere kleine Welt zu präsentieren. Da ich oft nach meinen Tips oder Favouriten in Bereichen wie unschädliche, dekorative Kosmetik gefragt werde, werde ich meine Top Picks von anderen Marken mit in unser Onlineangebot aufnehmen. Darüber hinaus wird es im Shop neben Skincare bald auch einen Wellness und einen Lifestylebereich geben, wo es von duftende Bodyöle und Duftkerzen geben wird aber auch Artikel aus dem Bereich Home Decor und Jewellery sind im Gespräch. Offline wird es all dies dann in unserem kleinen Showroom in Berlin zu erstehen geben. Darüberhinaus arbeiten wir nun auch mit den ersten Händlern/Concept Stores und Kosmetikstudios zusammen, damit ihr die Produkte demnächst auch einfacher und umweltschonender offline nachkaufen könnt. 

Würdest du wieder gründen?

 Absolut! Das härteste ist es, die anfängliche Angst zu überwinden, das eigene Selbstbild neu zu formulieren und nicht in alte Denkweisen zurück zu fallen: "das kann ich nicht", "das schaff ich nicht", "was ist wenn", "das ist so viel Arbeit" solltet ihr einfach aus eurem Wortschatz verbannen. Hört auf zu denken, andere Menschen können mehr, wissen mehr oder verkaufen sich besser oder was auch immer. Wenn ihr erst einmal begonnen habt, habt ihr den wichtigsten Schritt hinter euch. Danach lasst euch Lenken von dem Feedback eurer Kunden, seit offen und total flexibel was Änderungen angeht, klammert euch an nichts fest, nehmt Chancen war, arbeitet hart aber nehmt euch regelmäßig Auszeiten um euren Fortschritt mit ein bisschen Abstand zu betrachten.

Ihr plant auch was Eigenes, habt eine Idee, braucht Unterstützung? Wollt ihr an dieser Stelle in Zukunft noch mehr Motivationstipps, typische Denkfallen oder Fehler lesen? Dann kommentiert gerne oder schreibt mich gerne an!
Wie immer tausend Dank an euch alle!  

xxx,

eure Josy

Valentine's-Glow

Der Valentinstag steht vor der Tür, Zeit der Haut endlich mal wieder auf die Sprünge zu helfen und dem Herzensmenschen am Tag der Liebe mit dem schönsten Glow entgegen zu treten. Wie? Wir haben da ein paar Tipps für euch. Abgestorbene Hautschüppchen sorgen im Winter häufig dafür, dass der Teint fahl und matt wirkt. Mit Peelings – egal ob mechanischer oder „chemischer“ Natur – lässt sich das jedoch schnell beheben. Read more